Senioren (selbst-) Organisationen

Leben im Alter ist eine Lebensphase, die auf eine große Lebenserfahrung zurückgreifen kann. Sie braucht, wie alle anderen Altersgruppen eine starke Stimme, damit die Bedarfe wahrgenommen werden.

Soweit bekannt werden hier nun einige Fundstücke dargestellt unter dem Verweis, woher sie kommen.

(Auch auf unserer Facebookgruppe. Facebook-Link in der Beachtung aller datenbezogener Handhabung von Facebook, die dort nachzulesen sind.)

    • BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.

      Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen vertritt die Interessen der älteren Generationen in Deutschland. Sie setzt sich für ein aktives, selbstbestimmtes und möglichst gesundes Älterwerden in sozialer Sicherheit ein. Sie fördert ein differenziertes Bild vom Alter, das die vielfältigen Chancen eines längeren Lebens ebenso einschließt wie Zeiten der Verletzlichkeit und Pflegebedürftigkeit.

      In der BAGSO sind rund 120 Vereine und Verbände der Zivilgesellschaft zusammengeschlossen, die von älteren Menschen getragen werden oder die sich für die Belange Älterer engagieren. Die Vielfalt, die Kompetenz und das Engagement ihrer Mitglieder sind die Stärke der BAGSO. Über ihre Mitgliedsverbände ist sie stets nah dran an den Wünschen und Bedürfnissen älterer Menschen.

      https://www.bagso.de/fileadmin/user_upload/bagso/02_BAGSO/x_sonstige_Dokumente/Imagebroschuere_der_BAGSO_barrierefrei.pdf

    • LANDESSENIORENVERTRETUNG

      Die Landesseniorenvertretung Hessen e.V. (LSVH) ist ein freiwilliger Zusammenschluss der in Städten, Gemeinden und Landkreisen gebildeten Seniorenvertretungen in Hessen. Sie arbeitet parteipolitisch neutral, überkonfessionell und verbandsunabhängig.
      Die Landesregierung beteiligt die LSVH in allen Angelegenheiten des Landes, die diese Interessen in besonderer Weise betreffen. Ansprechpartner der LSVH ist das für Seniorenpolitik zuständige Ressort der hessischen Landesregierung.

      Die LSVH ist die Interessenvertretung älterer Menschen auf Landesebene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.