Vielleicht beschäftigen sie sich kürzlich oder auch schon länger mit der Frage, wie sie es mit der Einstufung hinbekommen könnten.

Oft ist dieses Gebiet zum einen unangenehm und zum anderen, wenn man berufsfremd ist, beängstigend und nicht gut zu durchschauen.

Wünsche und Erwartungen

Vielleicht haben sie folgende Wünsche und Erwartungen an jemanden, wie folgende:

  • Mein Angehöriger / meine Angehörige ist immer unselbstständiger.
  • Wir brauchen Unterstützung in der Pflege.
  • Wir wünschen uns Unterstützung bei der Pflegebegutachtung.

Fragen

Dazu fallen ihnen vor allem nur Fragen ein, an denen sie vielleicht sich ratlos fühlen, wie folgende:

  • Wie kann ich denn ein Pflegegrad beantragen?
  • Was würde denn möglich sein mit einem Pflegegrad?
  • Ist der Pflegegrad das Gleiche, wie die Pflegestufe?
  • Ab welcher Unselbstständigkeit ist denn überhaupt ein Pflegegrad möglich?
  • Ich pflege schon so lange als Angehöriger, ich kann nicht mehr. Was kann ich tun?

Hilfen

Dies alles sind Fragen und Überlegungen, die absolut nachvollziehbar sind und oft hilflos machen.

Das menschliche aber auch das gesetzliche Ziel ist es, möglichst lange in der Häuslichkeit bleiben zu können bei größtmöglicher Selbstständigkeit.

Der Grad an Unterstützung zum Erhalt größtmöglicher Selbstständigkeit, versucht das Pflegegutachten herauszufinden.

Die Kennzahl ist sozusagen der Pflegegrad, anhand dessen Sie, nach Begutachtung durch einen Sozialmedizinischen Dienst, Unterstützung oder Geld erhalten können.

Mein Angebot

Ich biete Ihnen an, Sie in der häuslichen Pflege zu beraten.

Ebenso biete ich Ihnen an ein Vorgutachten zum Erstellen, anhand dem Sie eine Orientierung haben, welchen Pflegegrad Sie erreichen würden. Dieses Vorgutachten können sie dann zusammen mit einem Pflegeprotokoll dem offiziellen Sozialmedizinischen Gutachter zur Verfügung stellen. Dieser wird dies gerne auch annehmen.
Auf Wunsch begleite ich auch den Besuch des sozialmed. Gutachtens.

Um eine gute Vorbereitung zu erhalten, könnten Sie die Pflegeprotokoll schon vorab ausfüllen.

Mein Honorar ist erfolgsabhängig. Näheres können wir  telefonisch besprechen.

Ihre Kontaktaufnahme

Melden sie sich einfach über meine Kontaktdaten.

Zeitnah werden wir miteinander einen Termin finden und besprechen, ob wir telefonisch oder vor Ort in ihrer Häuslichkeit einen Termin haben werden.

Hinsichtlich der dadurch entstehenden Kosten würde ich in unserem ersten Gespräch zur Terminvereinbarung eine Orientierung geben können.

Weitere Begriffe dazu:
Pflegegutachten, Hilfe, Pflegestufe, Pflegegrad, medizinischer Dienst, sozialmedizinisches Gutachten, Vorbereitung, Vorgutachten, Einschätzung des Pflegeaufwandes, Pflegeberatung, Angehörigenberatung, Angehörige