Profil

Nur eine wertschätzende Haltung kann in der Beratung langfristig die Bereitschaft zur Veränderung ermöglichen.

Christoph Röthlein - Pflegeberatung

Lange war ich in der Krankenpflege einer Akut- und Aufnahmeabteilung in allen pflegerischen Funktionen tätig und habe die Abteilung dann lange geleitet.

Danach machte ich Erfahrungen in vielen Einrichtungen der
Altenpflege in allen Pflegebereichen.

Die
systemische Beratung ist in der Unternehmensberatung ein für den Erfolg wichtiger Baustein. Als systemischer Berater mit meinen Erfahrungen bin ich auch Ihr Partner für Sie selbst oder Ihr Team um lösungsfokussiert zu begleiten.

Motivation und die Empfindung ein soziales Unternehmen mitgestalten zu können und dabei wahrgenommen zu werden, ist der Schlüssel, um Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Dafür braucht es transparente Strukturen und Ziele.

Auch im Hinblick auf die Außendarstellung ist es sinnvoll, die Qualität der Dienstleistungen nachvollziehbar und transparent zu machen; sich also professionell aufzustellen.

Zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit eines Teams oder für die persönliche Weiterentwicklung bei Stresssituationen aller Art, ist der lösungsfokussierte Ansatz der systemischen Beratung eine Schlüsselmethodik.

Freiberuflich (Auszug)

  • Deutsches Rotes Kreuz
    Für einen sehr vielfältigen Betrieb: Reorganisation, Pflege und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements
    Optimierung der Qualitätsmanagement-Software Orgavision
  • Frankfurter Ambulanter Pflegedienst
    Umfassende Organisationsberatung in allen Betriebsstrukturen.
    Auch mit allen Bereichen meines Angebotes zum Qualitätsmanagement, Schulung, Projektunterstützung wie Hardwareausrüstung und Softwareinstallation, elektronische Arbeitsplattformen
  • Sozialmedizinische Gutachten

Einrichtungsleitung (Tr) in einer Seniorenresidenz

Eine Einrichtung mit 140 Betten, in die ich viel Energie in das Qualitätsmanagement investiert habe. Ebenso waren im Gesamten die Themen Konfliktmanagement, basaler Ablaufsicherung, Verbesserung der Pflegergebnisse und der gesamte Bereich der Fortbildung als Grundlagenarbeit neben den Effekten aus den ungelösten hier ausgeführten Themen hoch priorisiert.

Krankenpflege im Ambulanten Pflegedienst an der Bergstraße

Qualitätsmanagementbeauftragter

Zuständig für u.a. 16 Pflegeeinrichtungen in Hessen und Rheinland-Pfalz. Hier waren die Interne Auditierung, die Dokumentenlenkung mit der QM-software Orgavision und die Qualitätssicherung die wichtigsten Themen, sowie die Entwicklung und Pflege des Qualitätshandbuches in Orgavision und die Dokumentation mit Senso.

Krankenpfleger, Praxisanleiter, Fachkrankenpfleger Psychiatrie, Pflegeleitung und Deeskalationstrainer (Evangelisches Krankenhaus Elisabethenstift Darmstadt)

Eine Abteilung für Aufnahmen und Akutbehandlungen in einer Psychiatrie mit vielen Aufnahmen bei immer kürzerer Verweildauer und Patienten aus allen internen und externen Fachbereichen der Medizin, die sich in einem Ausnahmezustand befanden. Hier habe ich mich von dem Krankenpfleger bis hin zum 10-jährigen Führen des Bereichs entwickelt. Ich führte das Deeskalationsmanagement ein mit entsprechender Gefährdungsanalyse und Schulungsprogramm.

Gesundheitsberatung (Selbständigkeit)

Im Rahmen der Konzepte von Ursula Kinon

Pflegehelfer im Ambulanten Pflegedienst

Darmstädter Pflegedienst

Systemischer Berater

Zuerst wurde mir deutlich, wie hilfreich der systemische Ansatz für die Lösungsfindung der Managementthemen in Unternehmen ist. Zudem ist die Beratung Einzelner und für Teams mit dem Konzept der systemischen Beratung sehr praxisorientiert und hilfreich die eignen inneliegenden Lösungswege zu entdecken.
Ich machte die Ausbildung bei der Berufsakademie für therapeutische Berufe und ergänzte das mit Inhalten aus den systemischen Zentrum WISPO.
Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (VFP) [Zertifikat]

Systemischer Heilpraktiker Psychotherapie – aktuell

Um ein zusätzliches Angebot zu generieren und mich systemisch weiter zu entwicklen, um auch Menschen, die erkrankt sind, zu therapieren, bereite ich mich auf die amtliche Prüfung zum systemischen Heilpraktiker Psychotherapie in 2021/2022 vor.

Aufbaukurs Heimleitung

Höher-Management als Fernlehrgang. [Zertifikat]

Trainer für systemische Stressprävention 

Train-the-trainer Fortbildung zum systemischen Stress-Präventionstrainer mit Zertifizierung von der zentralen Prüfstelle Prävention.

Interner Auditor

Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) [Zertifikat]

Studium Pflege und Gesundheitsförderung

Abschluss Bachelor of Arts (Evangelische Hochschule Darmstadt) [Zertifikat]
Unter anderem mit den Projekten zu Pflegetheorien, Gesundheitserziehung, Lebenswelten

Trainer für professionelles Deeskalationsmanagement

(ProDeMa) Es ist nicht zielführend zu emotionalen Bränden zu gehen und diese „operativ“ zu löschen ohne darüber nach zu denken, warum Brände entstanden sind. Die Deeskalation bereits im Managment anzusiedeln ist eine sinnvolle Form Eskalation, Beschwerden und Unzufriedenheiten zu vermeiden. Dies ist natürlich auch ein wirtschaftlicher Aspekt. [Zertifikat]

Pflegerische Leitung

maxQ in Frankfurt (460 Stunden) [Zertifikat]

Fachkrankenpfleger in der Psychiatrie

Landeswohlfahrtsverband-Hessen (2 Jahre)

Berufspädagogik / Praxisanleiter

Deutschen Berufsverband für Krankenpflege (440 Stunden)

Krankenpfleger im Evangelischen Krankenhaus Elisabethenstift Darmstadt (Regelversorgung)

Verbindlich, kooperativ, lösungsorientiert, das dann in einer systemische Haltung zusammenfließt.

Gerne nutze ich dazu den PDCA-Zyklus, Maßnahmenpläne mit Meilensteinen, Auditierung mit Inaugenscheinnahme, Coaching für Lösungsstrategien und die Befähigung der Beteiligten, was dann in einer Verstetigung mündet.

Grundsätzlich ist für mich das Schaffen von verbindlichen Strukturen wichtig.

Am humorvollen Beispiel könnte man den Sinn an Strukturen beschreiben:
Um einen Kaffee (nachhaltiger Inhalt) zu trinken brauche ich ein Gefäß (Struktur).
Ohne das gibt es nur einen Kaffeefleck bzw. es gibt nur Unzufriedenheit, Willkür und Personenkult.

  • Ein- und Mehrtagesschulungen zu den verschiedensten Themen in der Altenhilfe, wie zB. Expertenstandards, Verhalten in Notfällen, Prophylaxen, Gewaltprävention, Kommunikation, Pflege-TÜV, Behandlungspflege, Arbeits- und Brandschutz.
  • Fachbegleitung von Pflegefach- und Pflegehilfskräften in der Altenhilfe.
  • Konzepterstellungen, wie zB. Schutzkonzept, Einrichtungskonzeptionen.
  • Anleitungen zur Arbeitsorganisation von Wohnbereichs- und Pflegedienstleitungen.
  • Durchführen von Arbeitsgruppen und Qualitätszirkel, u.a. zu konzeptionellen und qualitätsbezogenen Themen und Konfliktsituationen.
  • Anwendungsschulungen für Softwarehandhabung (Orgavision, Office, Citavi).
  • Pflegescan beschäftigt sich mit aktuellen Themen der evidenzbasierten Pflege und jenen Themen, welche die Grundlagen des Berufsbildes darstellen.
  • Tagesschulungen im Pflegedienst zum Umgang mit psychiatrisch Erkrankten in der ambulanten Pflege
  • Nach Implementierung dann Mehrtagesschulungen im Rahmen des Deeskalationsmanagements.
  • Unterricht in der Pflege zum Themenfeld der psychiatrischen Pflege.
  • Unterweisungen zum Thema der Freiheitsentziehung und Anwendung von entsprechendem Material.
  • Podiumsmitglied am 7. Psychiatrietag in Darmstadt.

EDV/Software

  • Microsoft Office Anwendungen
  • Qualitätsmanagement: Orgavision
  • Pflegedokumentation: DAN-Stationär 
    und DAN-Ambulant (Cannyline), Senso: 
  • Webseitenerstellung: WordPress.

Führerschein  Klasse B

Mitglied in der Gemeindevertretung der Gemeinde Modautal

Mitglied im Ortsbeirat des Ortes Ernsthofen in der Gemeinde Modautal Ortsbeirat Ernsthofen

Früher Vorstand im Kindergarten Förderverein Ernsthofen

Früherer Vorstand im Verein zum Erhalt der Natur in Ernsthofen 

Profitieren Sie von der Erfahrung in unserem Netzwerk.